Zahlungsunfähigkeit bringt Finanzprobleme!

Zahlungsunfähigkeit? Wer kennt das nicht?

Der erste ist gerade vorbei und das Konto ist schon wieder am Limit? Damit tauchen Finanzprobleme auf, die auch zu einer Zahlungsunfähigkeit führen. Immer dann, wenn das Verhältnis zur Hausbank derart eingetrübt ist, dass keine weiteren Überziehungen mehr zugelassen sind. Dann sind Finanzprobleme unausweichlich. Schlimm jedoch, wenn diese Finanzprobleme zu einer vorübergehenden Zahlungsunfähigkeit führen. Auch dann, wenn die Hausbank sich weigert weitere Kredite herauszulegen.

Zahlungsunfähigkeit vermeiden.

Zahlungsunfähigkeit verhindern!

Was ist zu tun? Erst einmal einen vernünftigen Haushaltsplan aufstellen!

Alle Einnahmen und Ausgaben nebeneinander stellen! Dann alles einmal ehrlich betrachten, denn es gibt viel überteuerte oder unnötige Ausgaben. Diese gilt es aufzudecken.

Gerade jetzt ist wieder die Zeit gekommen, die Kfz-Versicherung zu checken und ggf. zu wechseln! Immerhin bringt das eine Ersparnis bis 850 € monatlich!

Aber auch vieles andere, besonders aus dem Energie-Bereich verteuert sich enorm! Strom und Gas werden überproportional teuer. Die CO 2 Bepreisung tut das Ihrige dazu.

Finanzprobleme vermeiden – Zahlungsunfähigkeit  verhindern!

Es gibt inzwischen diverse Vergleichsportale, die sich diesem Thema intensiv verschrieben haben!

Haben Sie ein Kfz? Dann lohnt es sich nicht nur, die richtige Tageszeit zum Tanken zu nutzen. Immerhin differieren die Preise bis zu 12 Cent, je nach Tageszeit. Einfach mal beobachten und den richtigen Zeitpunkt nutzen. Zudem existieren hier viele Apps, die hierbei gute Hilfestellung bieten.

Außerdem den Vergleich der Kfz-Versicherung unbedingt durchführen! Bis 850 € Ersparnis im Jahr sind mit Sicherheit nicht zu verachten!

Über den nachfolgend eingestellten Vergleichsrechner lässt sich nicht nur die mögliche Ersparnis ausloten! Folglich ist damit auch gleichzeitig eine Verbesserung der Versicherungsleistungen zu erreichen. Außerdem auch zu Bedenken, dass sich alleine durch die Einführung der E-Mobilität, erhebliche neue Schadensmöglichkeiten ergeben.

Ob diese gedeckt sind oder Sie ins offene Messer laufen, lässt sich ebenfalls in 2 Minuten ermitteln!

Zahlungsunfähigkeit vermeiden!

Aber auch die Finanzen checken!

Jetzt kommt wieder der schon sehr häufig gemachte Hinweis! Dieses Mal für all diejenigen, die sich bisher immer noch nicht dazu durchgerungen haben, dieses in Angriff zu nehmen.

So schlimm kann es doch nicht sein!

Alle offenen Verbindlichkeiten auflisten! Auch den Dispokredit und besonders die beanspruchten Kreditkarten dabei nicht vergessen. Gerade bei den beiden Posten summieren sich ins Unermessliche. Hierbei fällt besonders auf, dass die Zinsen kaum eine Tilgung zulassen.

Oder direkter ausgedrückt: Hohe Zinsen und geringe Tilgung sorgen dafür, dass es oft zu einer „Never Ending Story“ führt.

Bedeutet im Umkehrschluss: ein Fass ohne Boden!

Alles zusammengerechnet und sich über eine tragbare Rate klar werden! Eine Rate in der Höhe, die Ihren finanziellen Rahmen nicht überstrapaziert und Ihnen genügend Geld zum täglichem Leben lassen.

Dieses Vergleichsportal bietet Ihnen die Möglichkeit einer vernünftigen Kreditplanung!

Auch durch die günstigen Kreditangebote und Ratenzahlung bis zu 120 Monate werden Ihre monatliche Belastungen gering halten können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: