Jedermann Girokonto? – Jetzt P – Konto!

Konto für Jedermann ist jetzt das P – Konto

Aufgrund einer Forderung des Zentralen Kreditausschusses Mitte der 90er Jahre wurde eine freiwillige Selbstverpflichtung im deutschen Bankensektor umgesetzt. Bei dieser wurde ein Girokonto für jedermann in Aussicht gestellt. Dieses Girokonto wurde als sogenanntes Guthabenkonto geplant. Dadurch sollte dieses „Konto für jeden“, auch jedem eingerichtet werden. Besonders auch denen, deren Zugang zum bargeldlosen Zahlungsverkehr aufgrund ihrer desaströsen Finanzlage verwehrt wurde. Da es jedoch immer wieder zu Pfändungszugriffen auf den Konten kam, wurde die Variante  P – Konto eingeführt.

Banken mit Kredit und Konten – Kreditkonto + P-Konto

P-Konto – für wen gedacht?

Das betraff natürlich besonders jene Personen, denen wegen Überschuldung ein bestehendes Konto gekündigt wurde. Damit wurde dieser Personenkreis von allen Möglichkeiten des bargeldlosen Zahlungsverkehrs ausgeschlossen. Diese führte selbstverständlich zu weitaus größeren Problemen. Die Miete, Strom, Gas, Wasser, Telefon, GEZ, um nur einiges zu benennen, konnten nicht mehr abgebucht werden. Gehaltszahlungen oder andere Zahlungseingänge konnten nicht mehr angewiesen werden. Alles musste bar abgewickelt werden. Jeder Posten musste somit bar eingezahlt werden. Folglich musste auch aus diesem Grund nachgebessert werden.

Hohe zusätzliche Belastungen

Diese Bareinzahlungen lassen sich die Banken mit hohen Gebühren vergüten. Bei Einzahlungen auf eigenen Konten nehmen die Banken, in der Regel,mindestens € 3.00. Bei Einzahlungen auf Fremdkonten werden ungeniert bis zu € 10.00 verlangt. Da wurde schon so mancher nur für die Bareinzahlung dieser notwendigen Verpflichtungen zusätzlich mindesten € 50 im Monat los. Von den Unannehmlichkeiten am Bankschalter mal ganz zu schweigen.
Somit wurde die Ablehnung einer Kontoführung bald schon zu einem erfolgreichen Geschäftsmodell der Banken.

Das konnte so nicht weitergehen

Mittlerweile hatten zwar viele Banken diese „Guthabenkonto für Jedermann“ im Angebot. Jedoch wird ein Eröffnungswunsch mit vielen Fragen und schiefen Blicken zur unangenehmen Tortour gemacht. Ganz nebenbei ließen sich viele Banken die Eröffnung eines „Jedermann“ Kontos fürstlich honorieren. Nicht selten wurde der Wunsch auf Eröffnung eines solchen Kontos auch zu gerne abgelehnt.
Bei vielen Banken ließen sich „Jedermann“ Konten nicht „Online“ abschließen. Somit wurde die persönliche Vorsprache und Antragstellung bei der Bank erforderlich.  Das war besonders bei einer Ablehnung sehr erniedrigend.
Wie schön, dass es doch Banken gibt die “Online“ Konten anbieten. Diese hier angezeigte Postbank gehört ganz vorne dazu.
FINANZCHECK

Jedes Girokonto als P – Konto führbar

Hier können Sie problemlos Ihr Konto „Online“ eröffnen und „Online“ führen. Eine persönliche Vorsprache am Bankschalter ist nicht notwendig. Außerdem auch gar nicht vorgesehen. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie “Online Banking” machen müssen. Sie können natürlich auch persönlich in jeder Postbank Filiale ihre Bankgeschäfte erledigen. Auch die Umwandlung zu einem P – Konto ist problemlos möglich. So sind dann bestimmte Freibeträge vor Gläubiger Zugriffen geschützt. Es können dadurch höhere Gebühren anfallen. Folglich nehmen Sie ein P – Konto nur dann in Anspruch wenn Gläubiger darauf Zugriff nehmen. Egal ob als Privat oder Geschäftskonto!
Eben eine Bank die wenig Fragen stellt und einfach für Sie da ist!

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir werden uns umgehend um Ihre Wünsche kümmern.

Für eine unverbindliche Beratung oder weitere Fragen nutzen Sie bitte dieses Kontaktformular.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Zu welcher Zeit wünschen Sie den Rückruf durch Berater

Ihre Nachricht (kurze Schilderung ihrer finanziellen Lage)

Ihre Telefonnummer für den Rückruf (Pflichtfeld)

DATENSCHUTZHINWEIS AUCH FÜR TOPTARIF.ONLINE
Mit diesem Kontaktformular können Sie Ihre Anfrage an uns richten. Ihre Daten werden über unseren Provider per E-Mail an uns weitergeleitet. Zudem auch nach Beantwortung umgehend gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Eine Nutzung zu einem anderen Zweck oder eine Datenweitergabe an Dritte findet außerdem nicht statt. Sie können Ihre Einwilligung zur Datenerhebung und Datennutzung zudem jederzeit durch eine Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs löschen wir Ihre Daten umgehend.