Schuldentilgung, Insolvenz oder Umschuldung?

Die Frage aller Fragen?

Was ist besser? Insovenz vermeiden, Schuldentilgung oder Umschuldung? Vielleicht auch ein wenig viel auf einmal? Allerdings ist das auch ein Grund, für eine ausführliche Überlegung. Sicherlich ist die Insolvenz auch eine Endlösung der Schulden. Jedenfalls soll dieses das Ziel einer Insolvenz sein. Die Insolvenz hat jedoch auch negative Seiten. Außerdem läuft eine Insolvenz auch nicht ohne Zahlungen ab. Alles, was den pfändbaren Teil des Einkommens übersteigt, muss an einen Insolvenzverwalter abgetreten werden. Dieser verwendet diese Beträge zuerst für seine Kosten. Dann für anfallende Gerichtskosten. Erst im Weiterem werden Zahlungen an die Gläubiger zur Schuldentilgung weitergeleitet.

Insolvenz oder besser Schuldentilgung?

Das ist auch eine Rechenaufgabe!
Angenommen, der Schuldner ist ledig, verdient 1.680 € netto und hat 30.000 € Schulden!
Bei 1.680 € Einkommen, sind knapp 300 € pfändbar.

Bedeutet im Umkehrschluss, dass dem Schuldner dann immer noch 1.380 € monatlich verbleiben!
Die Schuldentilgung für den Kredit würden in 3 Jahren, eine monatliche Ratenzahlung von 840 € bedeuten.
Damit verblieben dem Schuldner lediglich 820 € monatlich zum Lebensunterhalt.

Für alles: Miete, Ernährung, Strom, Wasser, Kleidung etc..

Insolvenz vermeiden durch Schuldentilgung?

Da fällt die Entscheidung – nach reiflicher Überlegung – zur Insolvenz! Allerdings ist eine Schuldentilgung, mit angebotener Ratenzahlung, oft der bessere Weg.
Überlegenswert:
3 Jahre (36 Monate) 300 € an den Insolvenzverwalter? Das ergibt insgesamt eine Schuldentilgung von 10.800 €.

Im Anschluss erfolgt die Restschuldbefreiung! Damit ist der Weg zu einem Neustart frei!
Jedoch verfolgen einem die negativen Einträge bei der Schufa noch bis zu 47 Monate. Je nach Beginn der Insolvenzeröffnung.
Eine gute Alternative ist daher auch, den Gläubigern – unter dem Hinweis auf eine Insolvenz – eine Ratenzahlung zur Schuldentilgung anzubieten!
Im bestem Fall bietet man den Gläubigern – über 36 Monate – auch nur die 300 € monatlich an. Alles mit dem Hinweis, ansonsten in die geregelte Insolvenz zu gehen.
Mit viel Glück, wird jeder Gläubiger auf solch ein Angebot eingehen. Vorausgesetzt, man verhandelt , – oder besser lässt – mit dem Gläubiger verhandeln. Ein sehr überzeugendes Argument dabei ist die Höhe des bei dem Gläubiger eingehenden Zahlungen.

Das sind in diesem Fall die kompletten 10.800 €.

Läuft das ganze über einen Insolvenz, bekommt der Gläubiger am Ende bis zu 3.000 € weniger!
Warum? In einem Insolvenzverfahren werden erst die Kosten für den Verwalter und die Gerichtskosten verrechnet. Und diese machen in der Regel schnell mal 3.000 € aus. Folglich wird jeder Gläubiger, nach kaufmännischer Überlegung, sich für diese Art der Schuldentilgung entscheiden.

Außerdem hat der Gläubiger – bei dieser Art der Schuldentilgung – immerhin noch ein Ass im Ärmel: sollte der Schuldner – aus welchem Grund auch immer – die Ratenzahlung nicht komplett einhalten, sind sämtliche Vereinbarungen hinfällig. Damit hat der Gläubiger wieder Anspruch auf den ursprünglichen Schuldbetrag.

Umschuldungskredit zur Schuldentilgung statt Insolvenz!

Das ist der beste Weg!
Es wird mit dem Gläubiger – wie vorerwähnt verhandelt! Jetzt hat man durch Freunde, Bekannte oder Verwandte – die Möglichkeit diesen Betrag zu leihen. Oder diese zu bitten, diesen Betrag als Kredit aufzunehmen und dem Gläubiger zur Verfügung zu stellen.
Diesen Betrag dann – nur nicht selber – als Einmalzahlung an den Gläubiger abführen.

Folglich ist das die Bonität und Auskunftsschonende Lösung ever!

Zwar bestehen die Kreditschulden dann noch im weiterem Freundes oder Bekanntenkreis. Da jedoch die Bonität gerettet ist, ist alles im grünen Bereich. Folglich besteht die Möglichkeit, mit einem neuen Kredit, dass geliehene Geld direkt zurück zu erstatten.

Kredite gibt es hier!

Auch dann noch, wenn Banken – und andere Kreditgeber – bereits abgewunken haben!

Kredite ab 1.000 € bis 300.000 € trotz Schufa.

Das hilft Insolvenz vermeiden! Die Bonität nicht zu verlieren! Außerdem sichert man sich damit auch die Chance auf einen – dauerhaft – guten Schufa Score.

Schuldentilgung durch Umschuldung!

Insovenz vermeiden!

So geht Kredit heute! Stets der (wie) für Sie gemacht Kredit!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: