finanzprobleme.info
Blankodarlehen Auszahlung hier auch den Geldbedarf decken. Hier die Finanzierung ohne Schufa.

Blankodarlehen bis 30.000 € über Bausparkasse

Blankokredit oder auch Blankodarlehen.

Das ist ein unbesicherten Kredit der bis zu einer Höhevon 30.000 € ausgezahlt wird. Vergeben über eine bekannte deutsche Bausparkasse. Dieser kann hier – über die Seite –  Finanzprobleme.info – beantragt werden. Nach erfolgreicher Beantragung erfolgt eine Sofortzusage. Danach ist das Blankodarlehen – schon zur freien Verwendung – sehr  schnell auf dem zuvor angegebenen Girokonto verfügbar. Das Gute daran ist ein Top Preis- Leistungsverhältnis. Kreditgeber für dieses Blankodarlehen – nach Beantragung über die Seite – Finanzprobleme.info – sind diverse Bausparkassen. Folglich solche, die schon langjährig mit dieser Webseite zusammenarbeiten. Das birgt ein großes Vertrauenspotenzial in sich. Und dieses Vertrauen wird ungeschmälert an die Kunden dieses Finanzportals weitergereicht.

Blankodarlehen – ein unbesicherter Kredit

Fachbegrifflich wird dieses Blankodarlehen im Bereich der Immobilienfinanzierung verwendet. Folglich ist ein Blankodarlehen ein Kredit, der ohne Sicherheiten vergeben wird. Allerdings gilt in diesem Fall als Verwendungszweck auch die Renovierung einer Mietwohnung. Aber auch für die Sanierung oder Renovierung vorhandenem Wohneigentums. Begrenzt ist dieses Blankodarlehen auf den Betrag von 30.000 €. Dieses Blankodarlehen darf auch nur einmalig – für den vorhandenen Zweck – beantragt werden. Als Sicherheit dient der entsprechenden Bausparkasse einzig die Bonität und das Einkommen des Kreditnehmers.

Blankodarlehen oder unbesicherter Kredit

Damit ist ein Blankodarlehen nichts weiter, als ein unbesicherter Kredit*. Das bedeutet, dass das Darlehen gewährt ist, ohne das als Sicherheit ein Eintrag in dem Grundbuch erfolgt.
Bekannt ist die Stellung von Sicherheiten zum Beispiel auch bei einer Kfz-Finanzierung. Hier wird der Bank als Sicherheit für das Darlehen der Fahrzeugbrief, bis zur Tilgung des Darlehens, überlassen.

Verschiedene Arten von Sicherheiten

Da gibt es als bekannteste Variante wohl die Bürgschaft. Eine Bürgschaft wird immer dann verlangt, wenn die Bonität eines Kreditnehmers alleine für einen Kredit* nicht ausreicht. Folglich haftet der Bürge, in vollem Umfang, gleich dem Kreditantragsteller. Verschiedene Bürgschaften werden auch als Ausfallbürgschaft abgeschlossen.

Das bedeutet: nur bei einem Totalausfall der Kreditnehmers, ist die Bürgschaft in Kraft. Bei einer normalen Bürgschaft kann dieses schon bei dem ausbleiben einer einzelnen Kreditrate der Fall sein. Oder auch eine Teil-Bürgschaft. Diese wird in dem Fall verlangt, wenn ein Kreditnehmer zwar 30.000 € benötigt, jedoch – aufgrund seiner persönlichen Bonität – nur für einen Betrag von 20.000 € gut ist. Dann wird eben eine Teil-Bürgschaft über 10.000 € eingebunden.

Bürgschaft oder Sicherheit

Weitere Sicherheiten sind Pfandrechte an beweglichen Gegenstände. Zum Beispiel Kfz`s, Wohnwagen, Motorräder, Maschinen usw..

Aber auch Sicherungsübereignung an angeschafften Gegenständen. Das kann ein Fernseher, Kühlschrank, Wohnungseinrichtung etc. sein. Diese sind jedoch in der Regel mehr – psychologische – Sicherheiten. In der Realität sind Banken selten an der Verwertung – sogenannter – geringwertiger Wirtschaftsgüter, interessiert. Deren Einziehung, Lagerung und weitere Verwertung kommt oft teurer, als der Verwertungserlös. Das bedeutet im Klartext: die Banken werfen gutes Geld schlechtem hinterher.

Grundschuld und Hypothek

Das ist vielen Banken die sicherste und liebste Sicherheit. Begründet wohl auch darin, das Immobilien in der Regel im Wert steigen. Zumindest aber nicht wertloser werden. Während ein Auto als Beispiel, schon am Tag der Zulassung 30 % vom Kaufpreis verloren hat. Außerdem dann, mit jedem Kilometer, weiter an Wert verliert.

Das Blankodarlehen – die gute Alternative

Somit erfolgt bei einem Blankodarlehen kein Eintrag im Grundbuch. Allerdings lassen sich über den nachfolgend eingestellten Antrag auch Blankodarlehen ab 1.000 € bis 300.000 € beantragen.

Bereits wenige Minuten nach der erfolgreichen Beantragung haben Sie Gewissheit über die Auszahlung des beantragten Blankodarlehens

Finanzprobleme?

* Ein Tipp in eigener Sache! Nur ohne Bonität gibt es auch hier keinen Kredit! Deshalb ist eine gewisse Bonität Voraussetzung. Auch ein Nachweis regelmäßiger  Einnahmen muss sein. Immerhin soll die Rückzahlung des  ausgezahlten  Kredits möglich sein! Bonität nicht so gut? Ok! Auch dann gibt es Kreditauszahlung. Dafür gibt es das Kreditprogramm: trotz – oder auch – ohne Schufa.

  1. Fordern Sie unser unverbindliches und kostenfreies Angebot an! Diese erfolgt in wenigen Minuten nach der erfolgreichen Antragstellung.

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: