Stromvermittler mit dreister Masche.

Stromvermittler mit dreister Betrugsmasche

Dreiste Masche einiger  Stromvermittler

Eine dreiste Masche haben sich einige Stromvermittler ausgedacht: Sie rufen Verbraucherinnen und Verbraucher an. Dabei fragen diese beiläufig nach der Nummer des Stromzählers. Dann auch noch nach der Kontonummer. Wer das verrät, hat bald einen neuen Stromvertrag am Hals. Damit haben Sie den Gaunern schon alle relevanten Informationen mitgeteilt.

Das mit den dreisten Stromvermittler geht auch autommatisiert

Auch die Stadtwerke Iserlohn waren vor Betrugsmanövern dreister Stromvermittler betroffen. So gingen bei den Kunden Telefonanrufe ein. In diesen Anrufen stellte sich eine Automatenstimme als – Ihr Energieversorger – vor.  So kündigte die Automatenstimme eine satte Erhöhung bis zu 18% an.  Daraufin wurde den Kunden ein Wechsel zu einem anderem Energieanbieter nahegelegt. Im Anschluß wurde dann um die technischen und persönlichen Daten abgefragt. Da alles sehr offiziell klang wurde diesem in vielen Fällen auch nachgekommen. Schon verfügt man über einen neuen Stromanbieter. Der Wechsel zu einem naderen Anbieter läuft weitgehend automatisiert ab. Schon ist man der Täuschung aufgesessen!

Vorgehensweise der Stromvermittler

Die betrügerischen Stromvermittler gehen immer nach dem ähnlichem Muster vor. Folglich bleibt  das dann auch den Verbraucherschützern nicht verborgen:
Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor dieser dreisten Masche. Immer die gleiche Masche mit der sich einige Stromanbieter derzeit um neue Kunden bemühen:

Dreiste Stromvermittler aber trotzdem günstige Kredite.

Sie rufen einfach an!  Dann fragen diese nach der Nummer des Stromzählers sowie der Kontonummer.

In großer Leichtgläubigkeit fallen dann viele dann auf die Stromvermittler rein.

Genau dieses sollte man eben nicht tun. Den Wechsel eines Stromanbieters sollte man sich immer überlegen. Auf keinem Fall soll man sich – aufgrund einem bloßem Telefoanrufs – nicht auf einen Wechsel einlassen.

Ausschließen sollte man einen Wechsl allerdings auch nicht. Lassen sich hier doch leicht einige hundert Euro jährlich einsparen. So sind Einsparungen von 500 € bis 750 € keine Selteheit. Sogar bei fast jedem Wechsel des Stromanbiieters zu erzielen. Dazu bietet sich ein Preisvergleich über ein seriöses Vergeleichsportal an. Seriöser Stromanbieter Vergleich  – Check24!

 Also unbekannter Telefonanruf – spätestens da sollte man hellhörig werden

So berichteten  Kunden den Experten immer wieder Sie seien von unbekannten Stadtwerken angerufen worden. Man habe ihnen erklärt, ihr derzeitiger Stromversorger habe einen Auftrag erteilt, ihnen ein besseres Angebot zu machen. Dann sei diese nach der Nummer ihres Stromzählers und nach ihrer Kontonummer gefragt worden. Erst als diiese aufgefordert wurden, eine während des Telefonats an  sie verschickte E-Mail zu bestätigen, wurde Verdacht geschöpft. Wer dann aufgelegt hat, hat richtig gehandelt. Außerdem blieb ihnen somit einiger Ärger erspart. Wer sich darauf eingelassen hat, kam nur mit sehr viel Mühe  und diversen Schreiben weiter. Teilweise  führte erst nur die  Androhung von Rechtsschritten zum Ergebnis..

Dazu die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Fabian Fehrenbach von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt:
Am Telefon sollte man nie Details wie Zählernummer oder Kontonummer rausgeben! Denn, “ diese Informationen genügen bereits, um Verbrauchern einen Vertrag unterzuschieben.“
Sollten Sie auf die Masche hereingefallen sein, können Sie sich wehren: Es genügt ein Widerruf des Vertrags oder eine Anfechtung. Auch ein Rücktritt oder die Kündigung kommen in Frage. Dann folgen einige gute Tipps, die bei einem Wechsel zu beachten sind.

Unser Tipp:

Verzichten Sie nie auf den Gedanken den Stromanbieter zu wechseln. Lassen Sie sich allerdings dabei nicht auf die Anrufe dubioser Stromvermittler ein. Wenden Sie sich an vertarauenswürdige Vergleichsportale. Dort bekommen Sie Ihr passgenaues Angebote. Das aus mehreren tausend Stromtarifen herausgefiltert. Nicht nur, dass Sie dort viele hundert Euro einsparen! Zudem haben Sie  auch die Möglichkeit – trotz erheblicher Einsparungen – in einen ÖKO – Stromtarif zu wechseln. Damit reduzieren Sie Ihren ökologischen Fußabdruck enorm. Das ist in der heutigen Zeit nicht außer acht zu lassen. Wo doch – aus Umweltschutzgründen – alles weiter bepreisst (verteuert) werden soll. Ist ja nun auch eine Möglichkeit mit Umweltschutz finanzielle Vorteile zu erlangen!

Wo gibt es denn noch so etwas?

Sich an dem Umweltschutz beteiligen und das trotz enormer Einsparungen. Aber sehen Sie hier  eines der bekanntesten Vergleichsportale: Strom – Öko Strom – Gas – DSL – Vergleich von Check24 Führen Sie hier Ihren kostenfreien und unverbindlichen Stromcheck durch. Das alles seriös und neutral. Außerdem ohne jeglichen Verkaufsdruck. Informieren Sie sich über Ihre persönlichen Einsparpotenziale. Das außerdem – ohne oder mit ÖKO-Strom. Sie werden aber sicherlich überrascht sein, wenn Sie festellen, das ÖKO-Strom teilweise günstiger sind, als herkömmlicher Strom.

 

DATENSCHUTZHINWEIS AUCH FÜR STROMCHECK.ONLINE

Mit diesem Kontaktformular richtenSie eine Anfrage an uns. Ihre Daten werden über unseren Provider per E-Mail an uns weitergeleitet.  Diese löschen wir zudem nach Beantwortung umgehend. Das,  sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Eine Nutzung zu einem anderen Zweck ist zudem ausgeschlossen. Eine Datenweitergabe an Dritte findet nicht außerdem nicht statt. Sie können Ihre Einwilligung zur Datenerhebung jederzeit widerrufen. Der Datennutzung können Sie jederzeit durch eine Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten zudem umgehend gelöscht.

%d Bloggern gefällt das: